Empfehlungen für Unterkünfte in Italien

  • 1
  • 2
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vor seinen großen Siegen tankte Superstar Alberto Tomba im Fassatal Kraft und Kondition. Der Alpinist Tita Piaz, der berühmte "Teufel der Dolomiten", ist hier ebenso beheimatet wie die "Ciamorces", die legendären Bergführer des Fassatales. Die Kulisse, inmitten der berühmtesten Dolomitenberge, ist überwältigend - wie das gesamte Urlaubsangebot. Das Fassatal im trentinischen Südtirol ist ein Herzstück der Dolomiten. Eine Ferienregion der Superlative für 365 Tage. Ein Dorado für Skiasse wie für Familien - ohne Beton-Betten-Burgen und unverfälscht. Bis heute hat die ladinische Kultur hier ihren Nährboden.

Lage, Topographie:
Im nordöstlichen Trentino und im Zentrum der westlichen Dolomiten, in einer Höhenlage zwischen 1200 und 1500 Meter, zwischen den berühmten Bergstöcken Rosengarten, Langkofel, Sella, Marmolada ("Königin der Dolomiten") und Monzoni. Das Fassatal ist 20 km lang.
Verkehrsanschluss: A 22 (Brennerautobahn), Ausfahrten Bozen (40 km), Auer (50 km), Trient (9o km). Bahnhöfe: Bozen, Auer, Trient.
Flughäfen: Treviso, Verona, Mailand. Das Fassatal ist als 5-Pässe-Tal bekannt: Karerpaß (Bozen), San Pellegrino (Belluno), Fedaia, Pordoi (Cortina d'Ampezzo) und Sella (Grödnertal). Es ist auch Ausgang einer atemberaubenden 4-Pässe-Fahrt.
Sehenswürdigkeiten: Das Fassatal, ein Zentrum der alten ladinischen Kultur, konnte nicht nur seine Natur, Geologie und das Landschaftsbild, sondern auch seine Traditionen und die ladinische Sprache, die hier besonders gepflegt wird, bewahren.

In den sieben Talgemeinden spiegelt sich trotz des seit über zehn Jahren anhaltenden Tourismus-Booms die alte ladinische Kultur wieder.

Die Orte:

  • Moena: Eingangsort des Tals, die "Fee", ein moderner Ferienort mit dem Reiz der Vergangenheit. Skigebiet "Tre Valli", im Sommer Wander-Dorado. Elegante Geschäfte.
  • Soraga: Kleines, aber feines Feriendorf zum Relaxen, wenige Kilometer von Moena entfernt.
  • Vigo di Fassa: Tradition und Geschichte verbinden sich hier hervorragend mit der Infrastruktur eines modernen Ferienzentrums. Lohnenswert: Der Besuch des Museums für ladinisches Brauchtum im Ortsteil San Giovanni. Im Winter Ausgangspunkt zur Skiregion Rosengarten.
  • Pozza di Fassa: am Zusammenfluss des Nicolo-Flusses mit dem Avisio, beherrscht von den Bergstöcken des Soraga Undici und Cima Dodici, typischer Dolomitenort mit ausgezeichneten Skipisten und verzweigtem Netz von Wander- und Kletterwegen. Im Ortsteil Pera steht das Geburtshaus des Alpinisten Tita Piaz.
  • Mazzin: Im Herzen des Tals gelegenes Dorf, in dem die alte ladinische Bauweise unverfälscht bewahrt ist und bewundert werden kann. Lohnenswert: Am nahen "Doss dei Pigui" wurden prähistorische Funde ausgegraben.

  • Campitello: Im oberen Fassatal, Eingang zu einem der imposantesten Natur-Amphitheater der Welt, bestehend aus Langkofel, Sella und Marmolada. Dominierend der Col Rodella, ein herrliches Aussichtsplateau mit Blick auf die Dolomiten. Moderne Hotels und Freizeiteinrichtungen; eine der größten Seilbahnen der Alpen. Campitello ist die Heimat der "Ciamorces", der Bergführer des Fassatales. Lohnenswert: der "Gran Karnevale Ladino" , das große ladinische Faschingsfest.
  • Canazei: Im Winter seit Jahrzehnten bedeutendste Touristenattraktion, mit Liftanlagen, die zu den modernsten der Alpen zählen; im Ortsteil Alba modernes Eisstadion. Lohnenswert: die "Sella Ronda" - die 4 Passe-Rundfahrt. Freizeit & Sport: Das Fassatal lässt als Ganzjahresziel keine Wünsche offen - das Angebot hält jedem Vergleich stand.

    WINTER: (Saison Dezember bis April)
  • 7 Drahtseilbahnen, 45 Gondelbahnen und Sessellifte, 30 Skilifte. Kapazität: 95.000 P./Std. 4 200 km Piste jeden Schwierigkeitsgrades, davon 83 km mit Beschneiungsanlagen modernster Art; Nachtskilauf.
  • 85 km Loipen.
  • 11 Skischulen mit 210 Lehrern. Skigebiete: Belvedere/Pordoi, Sella/Col Rodella, Ciampac, Marmolada, Skiarena Catinaccio, Carezza, Lusia, Passao San Pellegrino, Sella Ronda, Skiarena Tre Valli.

  • Kostenloser Skibus.
  • Ferner: Eislauf, Eisstockschießen, Rodeln, Winterwandern, Pferdeschlittenfahrten; Hallenbäder, Sauna; Après-Ski, Discos, typische Lokale; breites Veranstaltungsspektrum (Kultur, Folkore, Unterhaltung, ladinischer Karneval). SOMMER: (Saison Juni bis September) Im Sommer ist das Fassatal und die grandiose Dolomitenlandschaft ein hervorragendes Ziel für Wanderer, Bergwanderer und Bergsteiger. Mit einem überwältigenden Spektrum von Möglichkeiten (Spaziergänge im Tal bis zu Klettertouren auf die Marmolada).
  • Ganzjahreskigebiet auf dem Marmolada-Gletscher.
  • Das Angebot: Wandern, Bergsteigen, Kletterkurse, Ausflüge mit Bergführern; Mountainbike, Reiten, Drachenfliegen, Paragliden, Schwimmen, Sauna, Tennis, Squash, Minigolf; Kultur- und Folkloreveranstaltungen, typische Lokale, Discos; Kunst und Kunsthandwerk (bekannt: Masken- und Holzschnitzerei).
  • 5 Campingplätze. Ausflugsmöglichkeiten: Dolomiten, 4-Pässe-Fahrt, Cortina d' Ampezzo, Bozen, Trient, Gardasee. Essen & Trinken: Breites Angebot von traditionellen Südtiroler und Trentiner Spezialitäten bis zur Gourmet-Küche.

Besondere Reiseziele

  • 1
Weitere Vorschläge Mautaste+klicken für ALLE ALLE LADEN!